Call for Papers

Das Geschäftsprozessmanagement (GPM) ist mittlerweile eine etablierte Forschungsdisziplin. Um zukünftig die Relevanz der erreichten Forschungsergebnisse zu sichern und eine zielgerichtete Weiterentwicklung zu ermöglichen, müssen die Methoden und Instrumente des GPM an die sich im ständigen Wandel befindlichen Ansprüche aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung angepasst werden. Darüber hinaus bedarf auch die Integration neuer Technologien wie beispielsweise RFID, mobile Geräte, Wearable Devices, Spracherkennung und weitere Sensorik in das GPM der weiteren Untersuchung. Mit dem Workshop soll daher eine Plattform geschaffen werden, über die Ideen für die zukünftige Forschung im Kleinen, aber auch die Ausrichtung der GPM-Disziplin im Großen diskutiert werden können.

Der Workshop möchte somit dazu beitragen, wichtige Impulse und Anregungen für die zukünftige Forschung zu liefern. Insbesondere auch Beiträge von Praktikern sind hierzu hochwillkommen. Beiträge zu diesem Workshop können entweder originär neue Erkenntnisse beinhalten oder auf bereits veröffentlichten Artikeln basieren.

Einreichungen und Publikation

Einreichungen zu diesem Workshop unterliegen einem Peer-Review Verfahren. Akzeptierte Beiträge werden im Rahmen des Tagungsbands der Informatik 2016 veröffentlicht werden, der in der Reihe „Lecture Notes in Informatics“ (LNI) in elektronischer Form erscheint. Gesucht werden folgende Beitragstypen:

  • Langfassung:  Wissenschaftliches, technisches Papier oder Erfahrungsbericht: max. 14 Seiten
  • Kurzfassung:  „Short Paper“ zur Darstellung laufender Forschung: max. 6 Seiten
  • Positionsbeitrag oder Zusammenfassung eines Posters: max. 4 Seiten
  • Abstract:  Zusammenfassung veröffentlichter, hochrangiger Papiere: max. 2 Seiten

Einreichungen vom Typ „Abstract“ müssen zusätzlich wie folgt strukturiert sein: 1. eine Zusammenfassung des bereits veröffentlichten Artikels, 2. eine Übersicht über Methoden und Ergebnisse sowie 3. einen Diskussionsteil über die Ergebnisse.

Alle Beiträge müssen die Autorenrichtlinien der LNI-Vorlage einhalten und können sowohl in englischer als auch deutscher Sprache eingereicht werden. Die Workshop-Sprache selbst wird Deutsch sein. Einreichungen sind über das Indico-System der Informatik 2016 möglich.

Bitte beachten Sie, dass in den Tagungsband ausschließlich Beiträge aufgenommen werden, von denen sich mindestens eine Autorin/ein Autor vor dem 28. Juni 2016 für die INFORMATIK 2016 registriert hat.

Wichtige Termine

  • Einreichungsfrist: 2. Mai 2016 / 16. Mai 2016
  • Benachrichtigung: 30. Mai 2016
  • Einreichungsfrist Endfassung: 27. Juni 2016
  • Workshoptag: 27. September  2016

Workshop-Organisatoren

Programm-Komitee

  • Patrick Delfmann, University of Koblenz-Landau
  • Wassim Derguech, Insight @ NUIGalway
  • Peter Fettke, DFZI Saarbrücken
  • Agata Filipowska, Poznan University of Economics
  • Hans-Georg Fill, University of Vienna
  • Susanne Leist, University Regensburg
  • Henrik Leopold, VU University Amsterdam
  • Ulrich Reimer, University of Applied Sciences St. Gallen
  • Stefanie Rinderle-Ma, University of Vienna
  • Frank J. Rump, Hochschule Emden/Leer
  • Kurt Sandkuhl, University Rostock
  • Werner Schmidt, Technische Hochschule Ingolstadt
  • Theresa Schmiedel, Universität Lichtenstein
  • Alexander Smirnov, St. Petersburg Institute of Informatics and Automation
  • Janis Stirna, Stockholm University
  • Heiner Stuckenschmidt, University of Mannheim
  • Meike Ullrich, Karlsruhe Institute of Technology
  • Avi Wasser, Processgene Ltd.
  • Matthias Weidlich, HU Berlin